Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

TippVerbunden mit dem Mac: Das können Sie tun, wenn iTunes Ihr iPhone nicht erkennt

Verbunden mit dem Mac: Das können Sie tun, wenn iTunes Ihr iPhone nicht erkennt | Mac Life

Als das erste iPhone vor zehn Jahren erschienen ist, war iTunes für allerlei Features Pflicht. Backups ließen sich nur so erstellen und Aktualisierungen konnten ebenfalls nur über Apples Multimediathek installieren. Mittlerweile kann das iPhone völlig unabhängig genutzt werden. Nur in seltenen Fällen muss das Smartphone an das MacBook.

Zum Beitrag

Deutsche Kunden gewarnt: FBI darf ausländische Mails bei Gmail lesen

Deutsche Kunden gewarnt: FBI darf ausländische Mails bei Gmail lesen

Google wurde um US-Berufungsgericht dazu aufgefordert, einem Mail-Durchsuchungsbefehl nachzugeben. Aktuell arbeitet das FBI an einem Fall, zu dessen Lösung die Behörde liebend gerne Mails, die Google auf ausländischen Servern (also auch Mails deutscher Kunden) speichert, lesen würde. Das Gericht hat nun beschlossen, dass der Transfer der Nachrichten in die USA keine nennenswerte Verletzung der Nutzerrechte darstellte und dem FBI erlaubt werden müsse.

Zum Beitrag

E-Commerce kills the Einzelhandel: Düstere Prognose für den Einzelhandel

E-Commerce kills the Einzelhandel: 2030 soll jedes zweite Geschäft verschwunden sein

Der E-Commerce könnte den stationären Handel bald zum Großteil in Aus drängen. Eine Beratungsfirma warnt: In zehn bis 15 Jahren sei jedes zweite Filialunternehmen vom Markt verschwunden. Die Pleite des Einzelhändlers Butlers könnte nur der Anfang eines Geschäftssterbens in riesigem Umfang sein.

Zum Beitrag

AirDrop? Was ist das eigentlich und wie funktioniert es? Wir klären auf.

AirDrop: Was es ist und wie es funktioniert

Mit Mac OS X Lion und iOS 7 hat Apple AirDrop eingeführt, seit OS X 10.10 und iOS 8 funktioniert das Teilen auch zwischen Macs und iOS-Geräten. Kompatibel ist AirDrop mit einem iPhone 5, iPad 4, iPad mini, iPad Pro, iPod touch 5 oder neuer sowie mit den meisten Macs ab Ende 2008, zudem muss WLAN und Bluetooth aktiviert sein.

Zum Beitrag