Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

Anker PowerLine+ II: Noch stabiler als das ohnehin schon stabile Lightning-Kabel

Anker PowerLine+ II: Noch stabiler als das ohnehin schon stabile Lightning-Kabel | appgefahren.de

Der Zubehör-Hersteller Anker zeigt mal wieder, wie Marketing geht. Das neue Lightning-Kabel aus der Serie Anker PowerLine+ II ist noch stabiler als alles zuvor. So langsam kann man bei Anker wirklich den Überblick verlieren. Losgelegt hat das Unternehmen vor einiger Zeit mit dem Lightning-Kabel PowerLine, das mehr als 5.000 Biegungen aushalten sollte.


Einfache „RadioApp“ für das iPhone wird verschenkt

Einfache „RadioApp“ für das iPhone wird verschenkt | appgefahren.de

Ihr wollt einfach und unkompliziert Radio hören? Dann sichert euch die jetzt kostenlose RadioApp. Die „RadioApp – läuft bei dir“ wurde ja vor einiger Zeit eingestellt, die beste Alternative ist definitiv „RadioApp – Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch“ (App Store-Link). Der zuvor 2,29 Euro teure Download wird jetzt abermals kostenfrei angeboten.


Zulassen oder blockieren: Was App-Berechtigungen genau bedeuten

Zulassen oder blockieren: Was App-Berechtigungen genau bedeuten

Wenn die neue App plötzlich Zugriff auf nahezu alle Bereiche des Telefons haben will, bekommen viele Smartphone-Nutzer ein ungutes Gefühl. Aber was heißt es eigentlich im Detail, wenn Apps plötzlich Zugriff auf Kontakte, Kamera oder Mediathek haben wollen? Häufig verlangen die neu installierten Apps nach Berechtigungen, die Smartphone-Besitzer verunsichern.


So überprüfen Sie den Datenverbrauch der WLAN-Unterstützung am iPhone

So überprüfen Sie den Datenverbrauch der WLAN-Unterstützung am iPhone | Mac Life

Gemeinsam mit iOS 9 hat Apple ein Feature namens „WLAN-Unterstützung“ eingeführt. Dieses sorgt dafür, dass das mobile Datennetz gegebenenfalls auch im WLAN aktiviert wird und dieses bei schwacher Verbindung unterstützt. Allerdings sorgt die Funktion bei einigen Nutzern auch für Unmut, da sie sich auf den Datenverbrauch auswirkt.


Apple beteuert: Touch ID war fürs iPhone X nie geplant

Apple beteuert: Touch ID war fürs iPhone X nie geplant

Die Geschichte, die uns den ganzen Sommer in Atem gehalten hat – war sie ein Fake? Monatelang war darüber spekuliert worden, dass Apple vergeblich versucht hätte, den Fingerabdrucksensor Touch ID unsichtbar unter dem OLED-Bildschirm des iPhone X unterzubringen. Es gab auch Gerüchte, dass Apple Touch ID auf der Rückseite einbauen würde – eine unelegante Samsung-Lösung.