Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

Deine alten Tweets verraten mehr über den Standort, als du denkst

Deine alten Tweets verraten mehr über den Standort, als du denkst

Auch Twitter sammelt heimlich deine Daten: Deine Tweets geben mehr Infos preis, als dir vielleicht lieb ist. Mit Twitter kannst du einfach deine Meinung zwitschern oder die von anderen Personen teilen. Seit 2009 hat Twitter das Feature eingeführt, Nachrichten mit dem eigenen Standort zu teilen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenethik: Richtlinien für selbstlernende Algorithmen gefordert

Datenethik: Richtlinien für selbstlernende Algorithmen gefordert

Ein Ethik-Kodex soll selbstlernende Algorithmen sicherer machen und für Entwickler als Grundlage dienen. Ethische Grundsätze stehen bei der Entwicklung von Apps, Programmen und Algorithmen eher im Hintergrund. Dabei haben Entwickler mit ihren Werken schon jetzt großen Einfluss darauf, wer einen Kredit erhält oder ins Visier der Polizei gerät.

Kommentare sind geschlossen.

iTunes-Alternativen für Synchronisation von Daten aller Art

iTunes-Alternativen für Synchronisation von Daten aller Art

Es muss nicht immer iTunes sein, vor allem nach dem Uptade auf iTunes 12.7 sind manche Nutzer verärgert. Seit Apple iTunes auf die Version 12.7 aktualisiert hat, haben die Nutzer einen Grund mehr, sich über die Software zu beschweren: In der neuesten Version fehlt die Möglichkeit, die Apps mit dem Rechner zu synchronisieren.

Kommentare sind geschlossen.

Elo: App-Spielesammlung ohne doppelten Boden

Elo: App-Spielesammlung ohne doppelten Boden

Als Reaktion auf unsere App-Store-Kritik Spielen ohne Spass: Bejeweled war einmal hat uns jede Menge Feedback erreicht. Darunter war auch eine Mail der Entwickler von Elo – zusammen spielen – eine App, die wir bislang noch nicht auf dem Schirm hatten. Elo sieht sich als soziale Spieleplattform, auf der ihr nicht nur zocken, sondern auch […]

Kommentare sind geschlossen.

Anker präsentiert USB-C auf Lightning Kabel – Verkaufsstart im März, ab 12,99 Euro

Anker präsentiert USB-C auf Lightning Kabel – Verkaufsstart im März, ab 12,99 Euro › Macerkopf

Bis dato hält Apple noch das Monopol auf zertifizierte USB-C auf Lightning. Lediglich Apple bietet dieses Art von Kabel „offiziell“ an. Zwar findet man auf Amazon und Co. verschiedene Nachbauten, dessen Zuverlässigkeit lässt allerdings zu Wünschen übrig. Seit Ende letzten Jahres ermöglicht es Apple Drittanbietern, USB-C auf Lightning Kabel im Ramen des Made for iPhone Programms (MFi) zertifizieren zu lassen.

Kommentare sind geschlossen.