Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

Das iPhone X vorbestellen: Apple und Mobilfunkanbieter geben Gas

Das iPhone X vorbestellen: Apple und Mobilfunkanbieter geben Gas | Mac Life

Das iPhone X ist da – fast. Ab sofort können Sie Apples neues Smartphone beim Hersteller selbst und den drei größten deutschen Mobilfunkprovidern o2, Telekom und Vodafone vorbestellen. Als Bestandskunde haben Sie die Möglichkeit Ihre Verträge zu verlängern und trotzdem das neuste Smartphone dazu zu erhalten.


iOS 11: App Icons in iMessage ausblenden

iOS 11: App Icons in iMessage ausblenden

Nicht jeder braucht die App-Leiste in iMessage unter iOS 11. Mit steigendem Funktionsumfang geht es in iMessage, der Nachrichten-App von iOS 11,, allmählich enger zu. Neuester Zugang ist die Leiste mit App Icons. Für diejenigen unter Euch, die auf diese Leiste verzichten können, haben wir eine gute Nachricht: Ihr könnt sie ganz einfach ausblenden.


App des Tages: Poesi

App des Tages: Poesi

Unsere heutige App des Tages kommt direkt aus der iTopnews-Redaktion. Sie heißt Poesi. Mein Kollege Lukas hat monatelang und mit Herzblut daran gearbeitet. Wir freuen uns, wenn Ihr das Projekt mit einem Download unterstützt. Poesi ist eine App, die zum Lesen anregen will.


Wenn nichts mehr hilft: Mac-Neustart in den gesicherten Modus

Wenn nichts mehr hilft: Mac-Neustart in den gesicherten Modus

Mac-Nutzer, die derzeit mit unerklärlichen Problemen des aktuellen Betriebssystems macOS 10.13 konfrontiert werden, sind gut damit beraten noch die Ausgabe des ersten Punkt-Updates auf Version 10.13.1 abzuwarten. Die kleinen Kinderkrankheiten, zu denen unter anderem Grafik-Aussetzer, langsame Animationen und Trackpad-Verzögerungen zählen, sollten sich mit der ersten offiziellen Aktualisierung High Sierras durchaus aus der Welt schaffen lassen.


Adobe Photoshop Lightroom CC wandert vollständig in die Cloud

Adobe Photoshop Lightroom CC wandert vollständig in die Cloud

Adobe krempelt sein Angebot an Foto-Software weiter um. Neuestes Zielobjekt ist nun Lightroom CC. Die als Einsteiger-Lösung für User mit professionellem Anspruch bekannte Software wurde für Web (und somit Mac) sowie iOS aktualisiert und ist jetzt komplett Cloud-basiert. Die Apps wurden dafür aber nicht stillgelegt, sondern nur erweitert, um noch bessere Bearbeitung auf allen Geräten zu ermöglichen.