Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

Goodbye AirPods: Warum ich Apples Kopfhörer nicht gut genug finde

Goodbye AirPods: Warum ich Apples Kopfhörer nicht gut genug finde

Vor rund zwei Wochen hat Apple die zweite Generation der AirPods* in den Online-Shop geworfen, ich habe sie direkt bestellt. Heute gehen sie zurück zu Apple – einige Gedanken zu dieser Entscheidung. Versteht mich bitte nicht falsch, die AirPods sind tolle Kopfhörer und die rund neun Tage, die ich mit meinen Geräten der zweiten Generation verbracht habe, haben mir sehr gut gefallen.

Kommentare sind geschlossen.

5 Wege, wie dein Smartphone dein Gehirn beeinflusst

5 Wege, wie dein Smartphone dein Gehirn beeinflusst

Internet und Smartphone haben fundamentale Effekte auf die menschliche Art zu denken. Diese 5 erstaunlichen Befunde werden dich überraschen. Das Internet in all seiner Omnipräsenz hat unser Leben fundamental beeinflusst. Kein Wunder, dass es auch unsere Art zu denken ändern soll.Hier erfährst du fünf erschreckende Effekte, die das Smartphone laut Wissenschaftlern auf das menschliche Gehirn ausübt.

Kommentare sind geschlossen.

App des Tages: Freshtext

App des Tages: Freshtext

Die praktische Anwendung, heute unsere App des Tages, hilft Euch dabei, bei Fotos hübsche Text-Overlays zu kreieren. Ihr sucht Euch ein Bild aus Eurer Mediathek aus, verfasst einen kurzen Text, wählt einen Stil aus und platziert den Text dann auf dem Bild.

Kommentare sind geschlossen.

USB-C zu Lightning: Apple hält Angebot klein

USB-C zu Lightning: Apple hält Angebot klein

Obgleich Apple den über Jahre hinweg exklusiv abgewickelten Vertrieb von USB-C-zu-Lightning Kabeln im Januar offiziell aufgegeben hat, ist das Angebot am Markt noch immer sehr überschaubar. Zwar kündigten damals sowohl Belkin als auch Anker den Vertrieb eigener Schnellladekabel (50% Ladung in 30 Minuten) an, geliefert hat bislang jedoch nur Anker – mit Einschränkungen.

Kommentare sind geschlossen.

Snapchat: Zocken in Chats mit den neuen Snap Games

Snapchat

Snapchat ist ein Messenger für Smartphones und Tablet, mit dem Nutzer Fotos verschicken können, die nur für einen begrenzten Zeitraum sichtbar sein sollen. Snapchat wurde 2011 von Robert Murphy und Evan Spiegel gegründet. Möchtest du über neue Artikel zu „Snapchat“ benachrichtigt werden?

Kommentare sind geschlossen.