Springe zum Inhalt →

Urteil: Vodafone muss Kinox.to weiterhin sperren

Urteil: Vodafone muss Kinox.to weiterhin sperren

Vodafone ist beim Streit um die Sperrung der illegalen Streaming-Seite Kinox.to vor dem Oberlandesgericht München gescheitert. Die Seite darf für Kunden des Anbieters nicht zugänglich sein. Update vom 15.03.2018: Vodafone wehrt sich gegen die Sperrung von Kinox.to. Vorangegangen war eine einstweilige Verfügung von Constantin Film, einem Filmstudio das unter anderem die Rechte an „ Fack Ju Göthe “ besitzt.