Springe zum Inhalt →

Mitarbeiter-Spionage: H&M muss 35 Millionen Euro Strafe zahlen

Mitarbeiter-Spionage: H&M muss 35 Millionen Euro Strafe zahlen

Das schwedische Mode-Haus H&M hat hunderte Mitarbeiter ausgespäht und muss dafür ein Bußgeld in Millionenhöhe zahlen. Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat in dieser Woche einen Bußgeldbescheid in Millionenhöhe an den Mode-Händler H&M geschickt . Das schwedische Label muss 35.258.707,95 Euro zahlen, weil es mehrfach gegen die DSGVO verstoßen hat.