Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

Bang & Olufsen launcht den Beolit 20: Neue Version des Edel-Speakers

Bang & Olufsen launcht den Beolit 20: Neue Version des Edel-Speakers

Der dänische Audio-Konzern Bang & Olufsen hat eine neue Ausgabe des seit nunmehr acht Jahren angebotenen Bluetooth-Lautsprechers Beolit vorgestellt. Der neue Beolit 20 bewirbt eine erheblich verbesserte Akkulaufzeit, besitzt eine integrierte, kabellose Qi-Ladefunktion und wurde (verglichen mit der jüngsten Variante von 2017) äußerlich nur minimal verändert.


Tempo – ein Logbuch für Dauerläufer_innen

Tempo – ein Logbuch für Dauerläufer_innen

Meine Laufstatistik verrät: Die Skate(-board)-Session ist vorbei. Tempo ist ein aufgeräumtes Dashboard für meinen Laufsport, das mir nicht gleichzeitig auch Schuhe verkaufen will (Adidas Runtastic / Nike Training Club) oder eine Community aufs Auge drückt (Strava). Es verarbeitet Daten direkt aus HealthKit und braucht kein separates Nutzerkonto.


Apple One: Infos zum iCloud-Speicherplan – bis zu 4TB sind möglich

Apple One: Infos zum iCloud-Speicherplan – bis zu 4TB sind möglich › Macerkopf

Seit heute lässt sich Apples Service-Bundle Apple One buchen. Dieses deckt Apples kostenpflichtiges Service-Angebot – bestehend aus Apple Music, Apple TV+ und Apple Arcade – ab und legt noch einen iCloud-Speicherplan oben drauf. Unterm Strich sparen Anwender ein paar Euros im Vergleich zu den Einzelabos. Nun informiert Apple separat über die iCloud Speicherpläne.


Netflix hebt die Preise an: Wird es zur jährlichen Tradition?

Netflix hebt die Preise an: Wird es zur jährlichen Tradition? | Mac Life

Der Basistarif bleibt wohl weiterhin bei 7,99 Euro und der HD-Stream wird von 11,99 Euro auf 13,99 Euro monatlich erhöht. Selbst der Premium-Tarif für 4K-Inhalte wird teurer und kostet statt 15,99 Euro bald 17,99 Euro im Monat. Zumindest hat Netflix die Preise in den USA schon entsprechend erhöht – auf 8,99 US-Dollar, 13,99 US-Dollar und 17,99 US-Dollar.


Instagram Live mit Neuerungen

Instagram Live mit Neuerungen

Die Live-Funktionalität von Instagram bekam aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage einen ordentlichen Wachstumsschub. Instagram reagierte darauf auch recht schnell und gab Möglichkeiten zu Spenden und testete Monetarisierungsvarianten von Live-Videos. Der Erfolg von Instagram Live scheint nicht abzureißen, denn Facebook bessert mit drei weiteren Updates nach.