Springe zum Inhalt →

maczeug Beiträge

iPhone: Kamera mit Wasserwaage

iPhone: Kamera mit Wasserwaage

Mini-Tipp für alle, die mit der Kamera des iPhones mal etwas fotografieren wollen, was genau im Winkel sein sollte, vielleicht ein Dokument auf dem Schreibtisch. Die Kamera-App des iPhone besitzt eine „Wasserwaage“, die automatisch aktiviert wird, wenn man das iPhone mit der Kamera nach unten hält als würde man den Fußboden fotografieren wollen.

Kommentare sind geschlossen.

WorkshopmacOS High Sierra: Endlich Mails mit mehr Übersicht!

macOS High Sierra: Endlich Mails mit mehr Übersicht! | Mac Life

Nur ein paar kleine Aufwertungen hat Apple am Mail-Client vorgenommen: Die Vollbildansicht lässt sich effizienter nutzen, und die Suche wurde verbessert, weil sie aus dem Verhalten des Mac-Anwenders lernt und die Ergebnisse sortiert. Viel hat sich zwar bei Mail nicht getan, doch das kann man eher als Zeichen dafür werten, dass der Mail-Client sehr gut funktioniert.

Kommentare sind geschlossen.

Steve Jobs als Puppe: Apple-Keynotes zum Nachspielen

Steve Jobs als Puppe: Apple-Keynotes zum Nachspielen

Hardcore-Apple-Fans aufgepasst: Der Spielwarenhersteller Damtoys hat eine Steve-Jobs-Puppe im Maßstab 1:6 angekündigt und verspricht, dass sich damit die wichtigsten Produktpräsentationen des Apple-Gründers nachstellen lassen. Die Puppe kommt im Standard-Outfit von Steve Jobs mit Jeans, Rollkragenpulli und Turnschuhen, dazu gibt es aber sechs austauschbare Hände und verschiedene Möbelstücke um die Präsentationsgesten authentisch nachzustellen.

Kommentare sind geschlossen.

PushTAN-Verfahren in der Kritik: „31 Banking-Apps anfällig für Hacker“

PushTAN-Verfahren in der Kritik: „31 Banking-Apps anfällig für Hacker“

Diesen Artikel der Süddeutschen Zeitung könnt ihr eurem Bankberater schicken, wenn dieser euch das nächste Mal erzählt, dass das PushTAN-Verfahren absolut sicher ist. Ein IT-Fachmann weist nach, dass sich auch hier eine sogenannte „Man in the Middle“-Attacke durchführen lässt und zählt 31 Online-Banking-Apps, die seiner Meinung nach gefährdet sind.

Kommentare sind geschlossen.

Shure bringt erstmals Bluetooth-Kopfhörer

Shure bringt erstmals Bluetooth-Kopfhörer | Mac Life

Lange hat sich Shure gesträubt, doch nun gibt es erstmals zwei Kopfhörermodelle des renommierten Herstellers, die per Bluetooth angesprochen werden. Das teurere Modell hat ein abnehmbares Bluetooth-Modul. Shure hat zwei Bluetooth-Funkkopfhörer-Modelle vorgestellt. Der Shure SE215-BT1 ist mit 140 Euro nicht gerade günstig, während der SE112 BT1 mit 100 Euro im mittelpreisigen Sortiment angesiedelt ist.

Kommentare sind geschlossen.